News & Blogs

Alfresco Enterprise Edition 3.0 veröffentlicht

von pro-linux.de am
Alfresco hat das Enterprise-Content-Mangement-System „Alfresco Enterprise Edition“ in der Version 3.0 vorgestellt. Die Software ist als Alternative zum Microsoft Office Sharepoint Server positioniert und unterstützt unter anderem die Bildung virtueller Gruppen, die gemeinsam an einem Dokument...

Erste Alfresco “Community Conference” in Deutschland

von Alfresco Software am
München, 10. Oktober 2008 – Am 16. Oktober 2008 veranstaltet Alfresco Software seine erste deutsche „Community Conference“ in München. Die eintägige Veranstaltung dient als Plattform für den Austausch von Informationen, Ideen, Konzepten und Entwicklungsplänen zwischen den Mitgliedern der Alfresco-...

Zusammenarbeit mit Adobe für Bereitstellung Web-basierter Content-Services

von Alfresco Software am
München, 02. September 2008 – Wie Alfresco Software heute bekannt gab, hat Adobe die Document-Sharing- und Collaboration-Funktionen von Alfresco als Bestandteil der File-Sharing-Features von Acrobat.com implementiert. Adobe nutzt die Alfresco-Software als Content-Repository für seinen technischen...

Alfresco bietet SharePoint-Alternative für Anwender von Microsoft Office

von Alfresco Software am
München, 31. Juli 2008 – Alfresco Software hat heute die Verfügbarkeit von Alfresco Labs (Beta) 3, der Open-Source-Alternative zu Microsoft SharePoint, bekannt gegeben. Alfresco Labs 3, das früher unter der Bezeichnung Alfresco Community bekannt war, bietet Microsoft-Anwendern jetzt mehr...

Open-Source-Groupware ist reif für Unternehmen

von Linux Magazin am
Das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen beschreibt in seiner Studie das aktuelle Angebot an Software für das so genannte 3C-Segment (Communication, Collaboration, Content Management) und listet Projekte und Unternehmen von Alfresco und Bricolage über Joomla und OpenGroupware bis Xapian und...

Warum Open Source zum Milliardenmarkt wird

von Computerwoche.de am
Bis zum Jahr 2012 wächst der Markt für quelloffene Software auf ein Umsatzvolumen von 4,83 Milliarden Dollar. Das zumindest prognostiziert das amerikanische Marktforschungs- und Beratungshaus IDC. Glaubt man den Vorhersagen, werden sich die Einnahmen mit sogenannter Standalone Open-Source-Software...

Pages