Alfresco startet Cloud Content Application Developer-Programm

Developer Kit mit Alfresco auf Amazon EC2-fähigen Applikations-Stacks

München, 28. September 2009 – Alfresco Software hat sein neues Cloud Content Application Developer-Programm gestartet. Für Kunden und Partnern von Alfresco steht im Rahmen des neuen Alfresco Programms ein Open Source Amazon EC2-fähiger Stack sowie ein Developer Kit für die Entwicklung, Einführung und kommerzielle Nutzung von Content-Anwendungen mit Cloud Service Architecture (CSA) auf der EC2-Plattform bereit.

Twitter-Link: Der Alfresco Cloud Content Application-Stack ist für Amazon EC2 erhältlich unter http://bit.ly/46EhtI

Ein effektives und wirtschaftliches Content-Management, das gleichzeitig die gesetzlichen Vorgaben erfüllt, ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil einer effizienten Geschäftstätigkeit. Gemäß der Studie „Above the Clouds: a Berkley View of Cloud Computing“ betragen die Kosten mit Cloud-Computing ein Fünftel bis ein Siebtel von denen eines mittelgroßen Rechenzentrums.

Alfresco kann die Vorteile einer Cloud-Service-Architektur optimal nutzen und auf kostengünstige Weise eine hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit realisieren. Durch die Umsetzung der Content Management Interoperability Services (CMIS)-Spezifikation ist die Alfresco-Lösung in internen und externen Clouds portabel. Für Unternehmen, die sichere, aber gemeinsam genutzte Datenmodelle benötigen, können mandantenfähige Lösungen realisiert werden, die einen konformen Zugriff zwischen verschiedenen Körperschaften ermöglichen.

„Die rasante Zunahme der Content-Mengen erfordert eine ausgereifte ECM-Lösung, die sich einfach und kostengünstig ohne hohe Anfangsinvestitionen an verschiedene Benutzerzahlen und Content-Umfänge anpassen lässt. Alfresco wird bereits von Kunden mit Millionen von Nutzern, vielen Terabyte Daten und vielen hundert Millionen Dokumenten in der Cloud genutzt“, erklärt John Powell, CEO bei Alfresco Software. „Natürlich lassen sich auch Legacy-Applikationen in der Cloud einsetzen, aber moderne Content-Service-Konzepte, die auf in der gleichen Cloud residente Services zugreifen, müssen von allen Vorteilen einer Cloud-Service-Architektur profitieren können. Nur dann können Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors die Kostenvorteile einer bedarfsgerechten Skalierung, Fehlertoleranz und Cloud-weiten Netzwerksicherheit für Dokumente, Aufzeichnungen und Kooperationen realisieren.“

Das Alfresco Cloud Developer-Programm bietet Partnern einen „Frühbuchervorteil“ zur Realisierung von Cloud-fähigen Content-Applikationen für Kooperationen sowie das Management von Dokumenten und Aufzeichnungen. Alfresco wird zusätzlich eine Subskription anbieten, die auch einen qualifizierten Enterprise 24/7-Support umfasst.

Weitere Informationen zum Cloud Content Application Developer-Programm sind unter http://wiki.alfresco.com/wiki/EC2 verfügbar.