Alfresco startet Entwicklerkonferenzen in New York und Paris

Technische Demos, Code-Einführungen für CMIS, Entwicklung von Content-Applikationen, WCM und mehr

München, 23. August 2010 – Alfresco Software veranstaltet im Herbst zwei Entwicklerkonferenzen, die sich mit dem Thema Content Management Interoperability Services (CMIS) und der Open Source ECM-Plattform von Alfresco beschäftigen. Die Konferenzen finden vom 20. bis 21. Oktober in Paris und vom 3. bis 4. November in New York statt und stehen unter der Leitung des Alfresco Product Engineering-Teams. Teilnehmer werden sich in Paris und New York nicht nur über die Entwicklung Content-orientierter Applikationen informieren können, sondern auch darüber, welche Ressourcen für die Entwicklung von CMIS-Applikationen notwendig sind. Damit bieten die Alfresco Entwicklerkonferenzen einen optimalen Einstieg in den zukunftsweisenden Markt rund um „Composite-Content-Applikationen“.

Twitter-Link: Alfresco Software veranstaltet erste Entwicklerkonferenz in Paris und New York 


Drei große Themenbereiche stehen dabei im Mittelpunkt der Alfresco Entwicklerkonferenz:

  • Content Management Interoperability Services (CMIS): Hier erhalten die Entwickler Informationen über CMIS, dessen Anwendungsmöglichkeiten in Unternehmen und die erforderlichen Ressourcen für den Aufbau maßgeschneiderter CMIS-Applikationen
  • Content Repository Services: Die Software-Architekten von Alfresco demonstrieren die Erweiterung der Plattform-Kerndienste anhand von praktischen Beispielen und Code-Erläuterungen
  • Web Content Management (WCM): Die Teilnehmer erhalten aktuelle Entwickler-Informationen aus erster Hand zu innovativen Neuentwicklungen der WCM-Funktionalität von Alfresco.

Die Alfresco Entwicklerkonferenzen in Paris und New York werden von Entwicklern exklusiv für Entwickler veranstaltet. Unter anderem nehmen folgende Mitglieder des Alfresco Engineering-Team an den Networking-Sessions teil:

  • John Newton, Chairman und CTO
  • David Caruana, Chief Architect
  • Michael Farman, Director, ECM & Collaboration Products
  • Tom Baeyens, Project Lead, Activiti
  • Ben Hagan, WCM Product Manager


„Das Timing für unsere erste Entwicklerkonferenz könnte nicht besser sein – CMIS wird den ECM-Markt grundlegend verändern und als Mitbegründer dieses neuen Standards freuen wir uns darauf, unser Know-how für die Entwicklung einer neuen Generation von hochgradig portablen und interoperablen Content-orientierten Applikationen weiterzugeben“, erläutert Nancy Garrity, Community Director von Alfresco. „Die technischen Erläuterungen zur Alfresco-Plattform vermitteln den Teilnehmern der Entwicklerkonferenz ein umfassendes Wissen darüber, wie sie CMIS-fähige Content-Lösungen auf Alfresco Basis für ihren spezifischen Bedarf realisieren können.“

Die Alfresco Entwicklerkonferenzen sind technisch orientiert und richten sich an Entwickler, die tiefergehende Einblicke in die Alfresco Lösung erhalten wollen. Für Entwickler, die eine vorherige Einführung in die Alfresco Plattform benötigen, wird das Unternehmen zusätzlich ein „Quickstart Training“ vor der Konferenz anbieten. Hierbei handelt es sich um einen praxisorientierten Intensivkurs zu den Grundlagen von Alfresco, der sich speziell an Entwickler richtet.


Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. Bis zum 31. August wird ein Frühbucherrabatt gewährt: