Alfresco und Joomla bieten erste Integration auf Basis des CMIS-Standards

Führende Open Source Content Management-Anbieter bilden Partnerschaft zur Realisierung des ”Alfresco:Joomla!”-Integrationsmoduls

München/London, 10. Dezember 2008 – Alfresco Software und Joomlatools haben heute die erste Integration auf Basis des Content Management Interoperability Services (CMIS)-Standards vorgestellt. Das Alfresco:Joomla!-Integrationsmodul setzt auf der als Entwurf vorliegenden CMIS REST API-Spezifikation auf und erlaubt Anwendern von Joomla-basierten Webseiten den Zugang zum ausgereiften Open Source Content Management Repository von Alfresco.

Alfresco verbindet als führende Open Source-Alternative für das Content Management die Innovationskraft von Open Source mit der Stabilität einer echten Plattform der Enterprise-Klasse zu erheblich geringeren Kosten. Joomla ist ein preisgekröntes Open Source Web Content Management System (CMS), das Unternehmen den Aufbau von Webseiten und leistungsfähigen Online-Anwendungen ermöglicht. Joomlatools bietet Beratungsleistungen und Applikationsentwicklung für Joomla an.

Die unter Verwendung der CMIS REST API-Spezifikation realisierte Integration wird Millionen von Joomla-Websites den Zugang zu den leistungsfähigen „Back-End“ Content Repository-Services von Alfresco ermöglichen, was für Sicherheit, Compliance-Konformität und Audit-Fähigkeit sorgt. Anwendern können so Management-, Preview- und Tracking-Funktionen effektiver für die immer umfangreicheren Inhalte und digitalen Assets auf den kollaborativen Joomla-Websites, unter Nutzung der Content-Library von Alfresco, nutzen. Auf der anderen Seite wird Alfresco-Anwendern die Möglichkeit geboten, Content direkt auf Joomla-Sites zu suchen, zu veröffentlichen, weiterzugeben, herunterzuladen und zu bearbeiten.

Als Joomla- und Alfresco-Anwender beurteilt Marc Alen von der belgischen Polizei das neue Integrationsmodul folgendermaßen: „Wir haben bereits eine Fülle von Erfahrungen mit Joomla gesammelt. Derzeit hosten wir ein Netzwerk von mehr als 120 Joomla Websites für unsere lokalen Polizeiregionen. Durch limitierte IT-Budgets stehen Regierungen unter dem Druck, aus begrenzten Mitteln das Beste rauszuholen. Wir sind zuversichtlich, dass Open Source zu einer langfristigen Lösung wird, die uns erlaubt, uns auf geringere Kosten, Einfachheit, Flexibilität und erhöhte Effizienz zu fokussieren. Wir freuen uns auf die Integration zwischen Alfresco und Joomla, die eine effiziente und kostengünstige Enterprise-Lösung für das Dokumenten-Management wird.

„Joomlatools freut sich über die gemeinsame Entwicklung einer Lösung mit Alfresco, mit der die Joomla-Anwender von den hoch entwickelten Content- und Dokumenten-Management-Features Alfrescos profitieren können und die es den Alfresco-Anwendern auch erleichtert, Content auf Joomla-Sites einfach zu managen und zu veröffentlichen“, erklärt Johan Janssens, Mitbegründer von Joomlatools und Joomla. „Diese Integration ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass eine Zusammenarbeit zwischen Open Source-Projekten innovative Lösungen schneller als ein herstellerspezifisches Modell hervorbringen kann.“

„Das Alfresco:Joomla!-Integrationsmodul veranschaulicht das Potenzial von CMIS geradezu perfekt“, erläutert John Newton, Chairman und CTO von Alfresco Software. „Mit dieser Integration können Joomla-Anwender jetzt auf das skalierbare Dokumenten-Repository von Alfresco zurückgreifen, um Content auf Joomla-Websites in einer sicheren, Compliance-konformen und überprüften Umgebung zu managen.“

Der Entwurf für den CMIS-Standard wird derzeit von einem technischen Ausschuss von OASIS weiterentwickelt und ermöglicht jedem Entwickler die Realisierung von Content-Anwendungen auf der Basis der Open Source-Lösung von Alfresco. Darüber hinaus ermöglicht er den Einsatz dieser Produkte auf SharePoint, EMC, IBM oder OpenText. Bereits im September 2008 hatte Alfresco den branchenweit ersten Entwurf der CMIS-Spezifikation veröffentlicht. Kürzlich machte das Unternehmen zudem die CMIS Developer-Toolbox verfügbar, die mit einem umfassenden Instrumentarium und zugehörigen Ressourcen die Entwickler in der CMIS-Community dabei unterstützt, portable Content-Applikationen auf der Basis der vorläufigen Spezifikation zu realisieren.

Die Integrationslösung von Joomla und Alfresco steht unter folgendem Link zum Download bereit: http://www.alfresco.com/de/try/

Alfresco Labs kann heruntergeladen werden unter: http://wiki.alfresco.com/wiki/Installing_Labs_3

Über Joomla und Joomlatools

Joomla ist ein preisgekröntes Content Management System (CMS) zum Aufbau von Websites und Online-Anwendungen. Joomlatools ist ein Anbieter von Software-Entwicklungsleistungen und -Services, der mit seinen anwenderfreundlichen Joomla-Lösungen Millionen von Web-Herausgebern und Unternehmen unterstützt, die auf der Basis von Joomla!, dem beliebtesten Open Source Content Management System der Welt, Websites aufbauen, hosten und pflegen. Joomlatools wurde von einer Gruppe von Open Source-Experten gegründet, u. a. von Johan Janssens, dem leitenden Entwickler von Joomla 1.5, Mathias Verraes, Entwickler von DOCman und Amit Shah, Mitgründer von OpenX. Weitere Informationen über Joomlatools finden sich unter: http://www.joomlatools.org.