NEWS - HYBRID ECM PLATFORM INNOVATION!

Zusammenarbeit mit Adobe für Bereitstellung Web-basierter Content-Services

Alfresco verstärkt Content-Services von Acrobat.com

München, 02. September 2008 – Wie Alfresco Software heute bekannt gab, hat Adobe die Document-Sharing- und Collaboration-Funktionen von Alfresco als Bestandteil der File-Sharing-Features von Acrobat.com implementiert. Adobe nutzt die Alfresco-Software als Content-Repository für seinen technischen Support zur Sicherstellung eines hochverfügbaren, sicheren und hochwertigen Angebotes. In Verbindung mit Alfresco kann Acrobat.com jetzt Content-Services liefern, die Dokumente und Terabyte-Daten in Millionengröße unterstützen.

Unter Acrobat.com werden mehrere kostenlose Online-Services – Sharing und Speichern von Dateien, PDF-Konvertierung, Online-Textverarbeitung und Webkonferenzen – angeboten, die das Erstellen und gemeinsame Nutzen von Dokumenten sowie die Kommunikation in Echtzeit ermöglichen. Darüber hinaus vereinfachen sie die Zusammenarbeit innerhalb von Unternehmen sowie auch zwischen Organisationen oder Privatpersonen. Die Content-Management-Software von Alfresco auf Open-Source-Basis dient als Datei-Repository in Acrobat.com und erlaubt es Anwendern, ihre Dateien und Dokumente für andere Personen verfügbar zu machen und gleichzeitig die Kontrolle über diese Dokumente zu behalten. Millionen von Anwendern werden die kostenlose File-Sharing-Möglichkeit direkt aus Adobe Reader heraus nutzen können.

„Die Open-Source-Plattform von Alfresco schafft eine solide Grundlage für das Content-Management in Acrobat.com, auf der wir zuverlässige webbasierte Document-Collaboration-Services für unsere Kunden aufbauen können“, erklärt Erik Larson, Leiter Marketing und Produktmanagement für Acrobat.com. „Darüber hinaus trägt das Alfresco-Feature entscheidend dazu bei, dass wir Acrobat.com auf den Markt bringen können.“

Die Enterprise Content Management (ECM)-Plattform von Alfresco stellt anwenderorientierte Content-Management- und Collaboration-Tools für das Mashup und die Darstellung externer Inhalte sowie für die Nutzung von Social-Computing-Funktionen am Arbeitsplatz zur Verfügung. Die Alfresco-Plattform bietet eine Auswahl erstklassiger Tools und gleichzeitig Sicherheits- und Kontrollfunktionen der Enterprise-Klasse.

„Wir begrüßen die Erweiterung unserer Zusammenarbeit mit Adobe in Hinblick auf die Unterstützung von Acrobat.com“, kommentiert John Powell, CEO, Alfresco Software. „Dadurch, dass Alfresco auf Standards und Open-Source-Technologie basiert, verändern wir die Einstellung von Unternehmen gegenüber dem Content-Management, da wir dieses durch geringere Kosten und in Form einzelner Komponenten besser zugänglich machen. Und was noch wichtiger ist: Wir haben dazu beigetragen, Content-Management auf breiter Basis auch für die Endanwender verfügbar zu machen, da es mit innovativen RIA-Schnittstellen wie Acrobat.com oder Adobe LiveCycle auf einfache Weise in Hosted- und Enterprise-Anwendungen eingebunden werden kann.“

Informationen über eine Teilnahme am Betatest von Acrobat.com siehe unter www.acrobat.com.

Ein Download von Alfresco steht zur Verfügung unter http://www.alfresco.com/products/ecm/enttrial.