NEWS - HYBRID ECM PLATFORM INNOVATION!

Erste Alfresco “Community Conference” in Deutschland

Live-Demonstrationen von Alfresco Labs 3, SharePoint-Protokoll-Unterstützung, CMIS, Alfresco Surf und Alfresco Share

München, 10. Oktober 2008 – Am 16. Oktober 2008 veranstaltet Alfresco Software seine erste deutsche „Community Conference“ in München. Die eintägige Veranstaltung dient als Plattform für den Austausch von Informationen, Ideen, Konzepten und Entwicklungsplänen zwischen den Mitgliedern der Alfresco-Community und dem Alfresco-Produktentwicklungsteam. Auf der diesjährigen Konferenz haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit, sich in Live-Demonstrationen und Trainings über die Alfresco Labs 3-Software, die Open-Source-Alternative zu Microsoft SharePoint, sowie über Alfresco Share, Alfresco Surf und den kürzlich neu entwickelten Entwurf der Content Management Interoperability Services (CMIS)-Spezifikation aus erster Hand zu informieren.

Zu den Hauptthemen der ersten deutschen Community Conference von Alfresco wird u. a. die Präsentation von Alfresco Labs 3 gehören. Alfresco Labs 3 ist die erste vollständig kompatible Open-Source-Sharepoint-Alternative. Durch die Unterstützung des Sharepoint-Protokolls in Labs 3 können Alfresco-Nutzer noch größeren Nutzen aus bestehenden Investitionen in Linux und Java ziehen und damit ihre Gesamtkosten für Sharepoint reduzieren und ihre Hardware- und Software-Investitionen maximieren. Darüber hinaus erhalten die Konferenzteilnehmer auch die Gelegenheit, sich in Live-Demonstrationen mit den Möglichkeiten und Vorteilen von Alfresco Share, der neuen Social Computing-Applikation auf Basis der Alfresco Surf-Plattform, vertraut zu machen.

Neben dem Technikpart bietet die Konferenz auch in verschiedenen Kundenpräsentationen, u. a. von der niederländischen NXP Semiconductors (ehemals Phillips Semiconductors) und der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches, einen direkten Einblick in den praktischen Einsatz der Alfresco-Software im Business-Alltag.

Während der gesamten Konferenz können die Teilnehmer in einem gesonderten „Expo“-Bereich mit zertifizierten Alfresco-Partnern sprechen und deren neuesten in Verbindung zu Alfresco-Software entwickelten Lösungen kennen lernen, u. a. werden hier die Unternehmen blue XML, fme, Ingres, Optaros, Red Hat und Westernacher ausstellen.

John Powell, CEO und President von Alfresco, kommentiert die erste deutsche Community Conference von Alfresco: „Alfresco erfährt gerade einen außergewöhnlichen Erfolg im deutschen Markt, daher war es für uns ganz logisch, unsere nächste Community Conference in München zu veranstalten.. „Wir stellen fest, dass sich die Nachfrage in der gesamten Industrie verstärkt, aber insbesondere auch im Bereich der öffentlichen Hand sowie bei den Unternehmen, die sich wünschen, der aktuellen Kreditkrise durch einen effizienten Einsatz ihrer IT-Ressourcen entgegenzutreten. Die Community Conference ist nicht nur als Informationsveranstaltung konzipiert, sondern soll als Forum vor allem auch zum Austausch von Meinungen und Ideen anregen. Wir freuen uns sehr, unsere Community dieses Jahr in München begrüßen zu können.“

Die Alfresco-Veranstaltung richtet sich sowohl an Unternehmenskunden, Certified Partners, aktive Community-Mitglieder und Entwickler, denen die Gelegenheit geboten wird, gemeinsam über Roadmaps, Entwicklungsprioritäten und Designs zu diskutieren. Darüber hinaus können die Konferenz-Teilnehmer auch ihre Ansichten und Erfahrungen im Hinblick auf Anforderungen und Herausforderungen bei Geschäftsprozessen mit Alfresco diskutieren und sich mit anderen Teilnehmern zusammenschließen, um gegenseitig optimale Produktlösungen zu realisieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Journalisten und Analysten kostenlos – die Anmeldung erfolgt über AxiCom Deutschland, Anne Klein (E-Mail: Anne.Klein@axicom.de, Tel.: +49 (0)89-800 908 -23).

Auf der Webseite www.alfresco.com stehen weitere Informationen zum Unternehmen und Alfresco-Produkten zur Verfügung.