NEWS - HYBRID ECM PLATFORM INNOVATION!

Alfresco mit Direktdraht zu seinen deutschsprachigen Kunden: neue deutsche Webseite ab heute verfügbar

Open Source ECM-Anbieter lokalisiert Webseite und Alfresco-Forum für den deutschsprachigen Markt

München, 23. Januar 2008 – Ab sofort ist die neue deutsche Webseite von Alfresco ‚live on Air’. Der erste Anbieter einer Open Source-Lösung für Enterprise Content Management (ECM) bietet damit jetzt auch seinen Kunden aus dem deutschsprachigem Raum ein eigenes Informations- und Support-Portal in der Muttersprache an. Auch die Community kann sich künftig direkt auf Deutsch austauschen: Mit dem Alfresco-Forum steht Entwicklern, Alfresco-User und -Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nun eine eigene Plattform zur Verfügung. Registrierte Benutzer können damit auch auf wichtige Dokumentationen, Whitepapers oder FAQ-Listen zugreifen.

Mit der jetzt gelaunchten deutschen Webseite kommt Alfresco dem wachsenden Bedarf seiner Kunden und Partner im deutschsprachigen Raum nach individueller Unterstützung und Information rund um Alfrescos ECM-Lösungen entgegen. Gerade im Open Source-Bereich spielen der Austausch von Wissen, die interaktive Kommunikation der Entwickler, User und Kunden untereinander sowie die Verfügbarkeit von individuellem Support und Ressourcen eine besonders wichtige Rolle. Durch die neue Alfresco-Webseite in deutscher Sprache wird davon künftig auch die deutsche Community optimal profitieren können.

Das Open Source ECM-System von Alfresco wird weltweit in großem Umfang von mehr als 300 Kunden eingesetzt. Die Community-Version der Open Source ECM-Lösung von Alfresco wurde bisher bereits über eine Million mal herunter geladen. Neben der deutschen Webseite bietet Alfresco bereits lokale Webseiten in Englisch, Französisch, Spanisch und Japanisch an. Weitere Sprachen sind in Planung.

Mit der Stadt Lausanne, dem obersten Schweizer Gerichtshof oder der Rechtsanwaltskammer München verfügt Alfresco bereits über eine Reihe wichtiger Kunden der öffentlichen Hand aus dem deutschsprachigen Raum, die die Vorteile von Open Source ECM für ihre Applikationen in großem Umfang nutzen. Insgesamt wächst die Zahl der deutsche Unternehmen, die Open Source-Software nutzen, stetig an – nach dem erst kürzlich von Alfresco veröffentlichtem Open Source-Barometer* liegt Deutschland beim Open-Source-Einsatz hinter den USA, Frankreich und Spanien weltweit schon an vierter Stelle. Zu den Kunden aus dem deutschsprachigen Raum zählen beispielsweise Toshiba Deutschland, Swisscom oder die Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW).

“Mit einer in Europa und Deutschland wachsenden Nachfrage nach Open-Source-Anwendungen steigen auch die Anforderungen an uns als Anbieter. Da wir unsere Kunden im deutschsprachigen Raum künftig noch individueller und umfassender unterstützen wollen, ist der Launch einer deutschen Webseite mit einem eigenen deutschsprachigen Alfresco-Forum für uns nur folgerichtig,” erklärt John Powell, CEO, Alfresco.  „Für die zukunftsfähige Entwicklung der Alfresco ECM-Lösung ist es absolut notwendig, in direktem Kontakt mit unseren Anwendern zu stehen – die geeignete Plattform für die Community haben wir mit unserem deutschsprachigem Angebot nun geschaffen.”

Die deutsche Alfresco-Webseite wird durchgehend durch die Web Content Management (WCM)-Achitektur von Alfresco gemanagt. Die Inhalte werden auf der Basis eines multi-lingualen Content-Modells zentral generiert und können so für die einzelnen lokalen Webseiten kontrolliert ins Englische, Französische, Spanische, Japanische und jetzt auch ins Deutsche übertragen werden. Neben regionalen Alfresco-Ansprechpartnern liefert die Webseite auch einen Überblick über lokale Distributions-Partner, wie z. B. das Unternehmen Westernacher & Partner Unternehmensberatung AG, die Support für Alfresco anbieten und auch bei der Entwicklung  der Website beratend tätig waren.