Christoph Volkmer leitet ab sofort Alfresco in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Neuer Regional Vice President soll Expansion der offenen Plattform für Content Management und Collaboration weiter vorantreiben.

München, 05. Februar 2013 – Alfresco hat Christoph Volkmer (50) zum neuen Regional Vice President DACH berufen. Der erfahrene Sales-Profi zeichnet ab sofort für sämtliche Aktivitäten von Alfresco im deutschsprachigen Raum verantwortlich und soll das Umsatzwachstum für die Open-Source-Plattform für Enterprise Content Management (ECM) weiter steigern. Neben dem Direktvertrieb fällt auch das Partnergeschäft von Alfresco in seinen Aufgabenbereich. Er berichtet direkt an Denis Dorval, den VP EMEA APAC von Alfresco.

Volkmer verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Software-Branche. Stationen seiner Karriere waren unter anderem IBM Deutschland, CA Technologies, BMC Software, Symantec, Axios Systems und Intersoft. In verschiedenen Führungspositionen baute er in der Vergangenheit Vertriebsorganisationen mit bis zu 120 Mitarbeitern auf und motivierte seine Teams immer wieder zu weit überdurchschnittlichen Leistungen. Seit Jahren befasst er sich mit Software-Lösungen, die Cloud-Angebote und unternehmensinterne Anwendungen zusammenbringen.

„Deutschland ist einer der größten Software-Märkte der Welt. Es ist mein persönliches Ziel, das Potenzial, das in der DACH-Region steckt, für Alfresco zu erschließen. Auf diese Weise kann der deutschsprachige Raum signifikant zum weltweiten Geschäftserfolg von Alfresco beitragen“, erläutert Volkmer seine Ziele. „Für mich ist Alfresco schon heute eine faszinierende Erfolgsgeschichte: Das Unternehmen hat es mit seinem Open-Source-Ansatz geschafft, den immer wichtiger werdenden Markt für Content Management Software zu revolutionieren und eine hochinnovative Idee profitabel zu machen.“

Weichenstellung für den Börsengang

Alfresco gilt als eines der erfolgreichsten Open-Source-Unternehmen der Welt – mit ununterbrochenem Wachstum seit über sechs Jahren. Auch im vergangenen Geschäftsquartal konnte das Unternehmen mit Sitz im britischen Maidenhead Rekordergebnisse vorweisen. „Und wir haben noch viel vor“, bestätigt Alfresco CEO Doug Dennerline. „Wir bereiten gerade den Börsengang in den USA vor und brauchen in allen Regionen starke Führungspersönlichkeiten, um dieses Ziel zu unterstützen. Mit Christoph haben wir einen Mann gefunden, der in seiner Karriere bewiesen hat, dass er Spitzenteams zum Erfolg führen kann. Und wir sind uns sicher: Er wird genau das im deutschsprachigen Raum tun.“

Zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren von Alfresco gehört die Innovationsstärke des Unternehmens. So hat Alfresco im vergangenen Jahr mit seiner Sync-Technologie die weltweit erste Plattform eingeführt, mit der Unternehmen ihren Content zwischen den Servern im eigenen Rechenzentrum, der Cloud und mobilen Geräten synchronisieren können. Somit begleitet Alfresco nicht nur den vollständigen Lebenszyklus von Inhalten auf beiden Seiten der Firewall, sondern bietet mit seinem Extranet für Business-to-Business-Collaboration zugleich extrem hohe Sicherheitsstandards.

###

Illustrierende Grafiken sowie Bildmaterial und Screenshots in druckfähiger Auflösung stehen unter http://www.pressebox.de/newsroom/alfresco-maidenhead zum Download bereit.

Über Alfresco

Alfresco hilft herausragenden Unternehmen dabei, ihren Content zu teilen, zu organisieren und zu schützen. Über 7 Millionen Anwender in über 180 Ländern weltweit benutzen heute schon Alfresco, um mit anderen zusammenzuarbeiten und mehr als 4 Milliarden Dateien zu verwalten. Ob unterwegs oder im Büro, Alfresco versetzt die Teams von heute in die Lage, Großartiges zu leisten. 2005 gegründet ist Alfresco in London beheimatet, die US-Zentrale befindet sich in Atlanta. Weitere Informationen unter http://alfresco.com.

Medienkontakt

Campaignery - Petra Spitzfaden Agilolfingerplatz 9
81543 München
Deutschland
Tel. +49 89 61469093
Mail: alfresco[at]campaignery.com