Direkt zum Hauptinhalt

Kundenstory Cisco

Home >> Customers Stories >> Cisco

Schnellere und effizientere Abläufe bei Cisco mit Hilfe der Alfresco Plattform

Cisco, das größte Netzwerk-Unternehmen der Welt, gilt weithin als Pionier und Trieber der digitalen Transformation. Außerdem ist Cisco für seine exzellenten Vertriebsteams bekannt, und das Unternehmen sucht fortwährend nach Möglichkeiten, seine Effizienz bei Vertrieb und Service zu verbessern. Angesichts des schnellen Wandels in der Technologiebranche ist dem Unternehmen klar, dass es seinen Vertriebs- und Partnerteams ermöglichen muss, die Kunden schneller und besser als je zuvor zu informieren, zu begeistern und zu unterstützen.

Cisco hat eine Studie in Auftrag gegeben und herausgefunden, dass seine Vertriebs- und Partnerteams im Durchschnitt 15 bis 20 % ihrer Zeit – oder Millionen von Stunden pro Jahr – mit der Suche nach den richtigen Informationen verbringen, um gewinnbringende Kundengespräche zu fördern. Zum Beispiel mühten sich 6000 Cisco Sales Engineers (SEs) damit ab, genaue und aktuelle Informationen über Produkt-Roadmaps, Funktionsvergleiche und Wettbewerbsdaten zu finden. Der Content waren über mehr als 20 Standorte verteilt, was zu einem Content-Chaos führte. Cisco schätzt, dass allein diese Community das Unternehmen jährlich über 375 Millionen US-Dollar an Produktivitätsverlust kostet, aufgewandt für die Navigation durch dieses Chaos.

Um diese Probleme zu lösen, wandte sich Cisco an Alfresco. Jeff McKittrick, Director of Sales Enablement bei Cisco, erklärt: "Die Cisco IT hat uns mit Alfresco zusammengebracht und uns gezeigt, wie wir schneller agieren, flexibler sein und alle Arten von Content bereitstellen können, um unseren Vertriebsteams hervorragende Nutzererlebnisse zu bieten." 

 

SalesConnect: mehr als 87.000 Nutzer | 26 Sprachen | 151 Länder

SalesConnect ist die neue, zentralisierte Plattform von Cisco für Vertriebs- und Trainings-Content, und seit ihrer Einführung ist sie zur am schnellsten angenommenen Vertriebsplattform des Unternehmens geworden.

Chuck Robbins, CEO von Cisco, bestätigt: „SalesConnect hilft uns, das Vertriebsteam und unsere Partner dazu zu bringen, sich sehr schnell auf den Verkauf neuer Produkte zu konzentrieren. Sie finden, was sie brauchen, können mehr Zeit mit unseren Kunden verbringen und beim Entwickeln der umfassenden Lösungen mithelfen, die unsere Kunden von uns erwarten."

Melinda Cox, Vice President of Operations bei Cisco, fügt hinzu: „Wir sind richtig begeistert über den Schwung, den SalesConnect uns gibt. Wir haben über 87.000 Nutzer, die Hälfte davon bei Cisco, die andere Hälfte extern bei unseren Partnern. Diese Plattform hat so viele Vorteile; sie ist skalierbar und sie ist flexibel. Wir können jetzt das ganze Begleitmaterial und die Schulungen an einem Ort zusammenbringen, in 26 Sprachen und 151 Ländern." 

 

Alfresco ist das Herzstück von SalesConnect

Cisco hatte nur sechs Wochen Zeit, um SalesConnect zu konzipieren, zu entwickeln und bereitzustellen.

Bailey Szeto, Senior Director Collaboration Architecture bei Cisco: „Weil die Plattform von Alfresco auf Open-Source-Komponenten basiert, konnten wir den ehrgeizigen Zeitplan einhalten. Und weil wir uns den Quellcode ansehen und verstehen konnten, wie alles funktioniert, waren wir in der Lage, innerhalb von nur sechs Wochen die Plattform bereitzustellen, die wir uns gewünscht hatten.“ 

Die Alfresco-Plattform erfüllt auch die Anforderungen von Cisco in den Bereichen Performance, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Compliance sowie Funktions-Skalierbarkeit. Chuck Robbins fügt hinzu: „SalesConnect wäre ohne unsere Partnerschaft mit Alfresco nicht möglich. In der digitalen Welt kann kein Unternehmen im Alleingang agieren. Wir müssen mithilfe starker Partnerschaften zügig vorankommen, und dank Alfresco konnten wir sehr schnell diese transformative, skalierbare, offene und einfach bedienbare Plattform entwickeln." 

 

Schneller Zugriff auf relevante Informationen - für besseren Kundenservice

Mit über 100.000 Cisco-Produkten und einer Million Artikelnummern verwaltet das Marketingteam von Cisco die Plattform und versorgt den Vertrieb mit dem besten und wichtigsten Content. Es legt fest, welchen Content ein Vertriebsmitarbeiter braucht, versieht diese Informationen mit entsprechenden Suchbegriffen und weist ihnen ein Ablaufdatum zu, um sicherzustellen, dass die Dokumente auf der Alfresco-Plattform
richtig geordnet und auf dem neuesten Stand sind.

Das Feedback von den SalesConnect-Nutzern bei Cisco ist phänomenal. Einer von ihnen kommentiert: „Ich finde es toll, nicht zu suchen zu müssen und eine Unmenge von Ergebnissen zu erhalten." 

 

Vom Cisco Vertrieb über die Marketing-Bibliothek zum wertvollen Informationsanbieter

Cisco hat SalesConnect weiterentwickelt, indem Gelerntes und Feedback umgesetzt wurden. Jetzt ist es der Ort schlechthin, um neue Kampagnen zu starten und den Vertrieb dazu zu bringen, sich auf neue Aktionen und das Begeistern der Kunden zu konzentrieren.

Der gemeinsame Erfolg von Alfresco und Cisco weitet sich auch auf andere Cisco-Abteilungen aus. Marketingteams rund um den Globus verwalten jetzt den gesamten Marketing-Content über die Alfresco-Plattform in einer Marketing-Bibliothek . Diese Lösung umzusetzen, dauerte weniger als drei Monate.

Cisco plant außerdem, die Content- und Prozessplattform von Alfresco zu nutzen, um alle wertvollen Geschäftsdokumente – einschließlich Verträgen, technischen Unterlagen und anderen sensiblen Informationen – im gesamten Unternehmen zu verwalten. Darüber hinaus setzt Cisco auf Alfresco, um bei Optimierung und Integration von Geschäftsprozessen wie etwa Kundendienstanfragen zu helfen. 

„SalesConnect wäre ohne unsere Partnerschaft mit Alfresco nicht möglich. In der digitalen Welt kann kein Unternehmen im Alleingang agieren. Wir müssen mithilfe starker Partnerschaften zügig vorankommen, und dank Alfresco konnten wir sehr schnell diese transformative, skalierbare, offene und einfach bedienbare Plattform entwickeln."


— Chuck Robbins, CEO von Cisco