Direkt zum Hauptinhalt

Alfresco Content Services

Welche Version passt?

Alfresco Content Services

Umfassendes Enterprise-Class ECM für Produktionsumgebungen

Alfresco Community Edition

ECM für Entwickler & Technik-Begeisterte

Umfassender Funktionsvergleich

Kernfunktionen
Alfresco Content Services
Alfresco Community Edition
Zuverlässiges Content-Repository — Standardkonformes Repository, das zahlreiche Features bietet
Benutzeroberfläche für produktive Zusammenarbeit im Team — Alfresco Share bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche zur Verwaltung von Content
Integration von Produktivitätsanwendungen (u.a. Microsoft Office und Google Docs)
Smart Folders — zeigen Content auf Basis von Metadaten an (unabhängig vom Speicherort). Metadaten können einfach durch das Ablegen eines Dokuments in einem Smart Folder hinzugefügt werden.
Add-ons — Möglichkeit, zusätzliche Produkterweiterungen der Community herunterzuladen und zu installieren
Einfache Integration und Erweiterung — Erstellung angepasster Content-Modelle und maßgeschneiderter Workflows; einfache Erweiterung mithilfe von REST APIs und dem Application Development Framework
Zusätzliche Sicherheitsfunktionen — Verschlüsselung von Content-at-Rest und Konfigurationseigenschaften für die Repository-Verschlüsselung
Clustering für hohe Verfügbarkeit — Einfache UI-basierte Cluster-Konfiguration
Speicherrichtlinien — Möglichkeit zur Bestimmung mehrerer Speicherorte gemäß den Anforderungen des Content-Lebenszyklus
Leistungsstarke Administrationskonsole — Einfache Konfiguration und Verwaltung von Alfresco-Subsystem und Clustering mit reduziertem Neustart-Bedarf
Umfassende Tests und Zertifizierung für mehrere Betriebssysteme, Datenbanken und Application-Server (u.a. Oracle und Microsoft SQL)
AWS QuickStart — Eine einfache und auf Best-Practices basierende Alfresco AWS-Instanz inkl. Wartung, die mit ein paar Klicks implementiert werden kann
Support für zusätzliche Alfresco-Module (siehe Liste verfügbarer Module unten)
Standardisierter Single Sign-on per SAML
Clients
Alfresco Content Services
Alfresco Community Edition
Alfresco Desktop-Sync für Windows — Synchronisierung von Alfresco-Content mit dem Desktop-PC für Offline-Zugriff
Content-Verschlüsselung auf mobilen Geräten
Alfresco Mobile Apps für iOS und Android —Alfresco Mobile Apps für iOS und Android (einschließlich SDKs)
Support
Alfresco Content Services
Alfresco Community Edition
Priorisierte Sicherheits-Patches und Hotfix-Updates, mit Defekt-Eskalationsverfahren und langfristigen Service Pack-Versionen
Rund-um-die-Uhr-Support im Störungsfall
Beratung und fachliche Services von Alfresco und von zertifizierten Partnern
Optionale Alfresco Module
Alfresco Content Services
Alfresco Community Edition
Alfresco Content Connector for Salesforce — Einfacher Zugriff auf Alfresco-Content innerhalb von Salesforce.com
Add-On für Microsoft Outlook — Ermöglicht direkt im E-Mail-Client nach Dokumenten zu suchen, darauf zuzugreifen und sie hochzuladen
Alfresco Analytics — Besserer Überblick über Content-Nutzung und Möglichkeit zur Prozessoptimierung
Konnektoren für Amazon S3 und EMC Centera
Alfresco Document Transformation Engine — Offering performance enhancements and improved page fidelity for online viewing
Alfresco Media Transformation Engine – für die lokale Video-Transkodierung und Bildwiedergabe-Erstellung
Alfresco Index Engine — Clustering von Suchdiensten wie Solr sharding für Performance, Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit
DOD 5015.02 Zertifizierung für Records Management — Zertifiziertes Records Management mit Sicherheitskennzeichnungen und klassifiziertes Content Management (mehr Informationen siehe unten).
Integration der Alfresco Process Services für den vollen Leistungsumfang
Information Governance
Alfresco Content Services
Alfresco Community Edition
Formales Records Management — Kernfunktionalitäten zur Verwaltung von Records
DOD 5015.02 Zertifizierung für das Dokumentenmanagement — verpflichtend für alle Einheiten des US-Verteidigungsministeriums, die mit staatlichen Dokumenten arbeiten
Sicherheitskennzeichnung — Kontrolle über den Zugriff auf Content anhand von nutzerspezifischen Kennzeichnungen
Klassifizierung von Content und Dokumenten — Bestimmung von Klassifizierungsstufen und Dokumentenlebenszyklus, einschließlich der Definition von nutzerspezifischen Sicherheitslevels für eine zusätzliche granulare Sicherheitsebene bei der Verwaltung generischer UCLs.