Vorstand

Kevin Comolli

Vorstandsvorsitzender und Investment Team Leader, Accel Partners

Kevin joined Accel in 2000, and has been active in technology start-ups, general management, and venture capital investing for 26 years.

Kevin is responsible for Accel London's investments in Alfresco, Atlassian, Etsy, Knewton, Semmle, Simplivity, Supercell (SoftBank acquired 51% stake), Varonis (NASDAQ: VRNS), and Weaveworks.Kevin led Accel's investment in Aorato (acquired by Microsoft), Playfish (acquired by Electronic Arts), Diligent (acquired by IBM), Icera (acquired by Nvidia), and Cape Clear (acquired by Workday).

Kevin has been responsible for Accel early stage investments which have had M&A and IPO transactions in aggregate value of over $5 billion.

Kevin has been a member of the World Economic Forum and has served on the Selection Committee of the WEF Technology Pioneers Programme for 9 years.

1982 erwarb Keven einen BS-Abschluss mit höchster Auszeichnung in Engineering von der Northwestern University. 1987 erhielt er seinen MBA von der Harvard Business School.

Kevin has been named to the Forbes Midas List of Top Venture Investors and VC investor of the year 2014 by Investor Allstars.

Ned Gilhuly

Mitbegründer von Sageview Capital

Ned Gilhuly war 2005 einer der Mitbegründer von Sageview und arbeitet im kalifornischen Palo Alto. Derzeit hält er Direktorenposten bei Alfresco, Avalara, Envivio, Exaro Energy III und GoPro. Zudem war er früher Direktor von Cinedigm. Vor der Gründung von Sageview war Ned seit 1986 Partner bei KKR.  Dort verantwortete er den Ausbau des Unternehmens in Europa, wurde dann Partner und saß im Investitionsgremium von KKR. Davor arbeitete er bei Merrill Lynch Capital Markets in der Abteilung für Firmenübernahmen und Zusammenschlüsse.

Ned ist Mitglied außerdem ein Vorstandsmitglied der Duke Management Company, der California Academy of Sciences und des US-Ski- und Snowboard-Verbands und ein Mitglied des Stiftungsrats der Duke University.  Ned hat einen Magna-cum-laude-Abschluss von der Duke University, einen BA in Wirtschaft und Geschichte und war als Arjay-Miller-Stipendiat an der Stanford University, wo er seinen MBA-Abschluss machte.

Robin Vasan

Managing Director, Mayfield Fund

Robin Vasan ist ein Entrepreneur und Investor auf dem Gebiet der Software. Er investiert in die Themen Mobiltechnologie, Cloud/SaaS und Big Data. Seine derzeitigen Investitionen schließen Alfresco, Centrify, CloudPhysics, Couchbase, EasilyDo, Marketo, ServiceMax und Webroot ein. Vor seiner Tätigkeit bei Mayfield Fund 1999 war Robin Gründer bzw. Hauptmitglied mehrerer erfolgreicher Software-Startups, unter anderem CATS Software, Infinity Financial Technology (von SunGard übernommen) und Risk Management Solutions Robin hat einen MBA-Abschluss von der Harvard Business School und einen BAS-Doppelabschluss im Wirtschaftsingenieurwesen und Ökonomie von der Stanford University. Robin wird vom InfoWorld-Journal als Top-Open-Source-Investor anerkannt und er hält häufig Vorträge bei Technologie- und Venture Industrie-Veranstaltungen.

Lars Björk

CEO, QlikTech

Lars Björk leitet QlikTech als CEO und ist Mitglied des Verwaltungsrats der Firma. 2010 leitete er die IPO (Börseneinführung) der Firma an der NASDAQ, die als eine der Top-Tech-IPOs des Jahres galt. Unter seiner Leitung erlebte QlikTech ein andauerndes enormes Wachstum von beinahe 300 %. Herr Björk gilt als Autorität und Befürworter einer Unternehmenskultur, die sich durch einen zugänglichen Managementstil auszeichnet. Seine Artikel sind in der New York Times, Forbes und Harvard Business Review erschienen und er hält Vorträge bei Konferenzen, unter anderem anlässlich des CEO2CEO Leadership Summit. Er nahm am Weltwirtschaftsforum teil, wurde als nationaler Preisträger in der Technologiekategorie mit dem Ernst & Young Entrepreneur of the Year-Titel ausgezeichnet und wurde eingeladen, am e-G8-Forum zu sprechen. Letztlich wurde er zur Teilnahme an Startup America eingeladen, einer Initiative des Weißen Hauses in Washington D. C. zur Förderung des Unternehmertums. Vor seiner Tätigkeit bei QlikTech hatte Herr Björk mehrere Positionen als CFO bei Firmen wie ScandStick und Resurs Finance inne. Er hat einen MBA-Abschluss von der Universität Lund in Schweden und einen Abschluss als Ingenieur von dem Technical College in Helsingborg.

Bruce Felt

Mitglied des Verwaltungsrats

Bruce Felt hat viel Erfahrung als CFO im Silicon Valley und bringt gut 25 Jahre an Erfahrung im Finanzbereich und Management schnell wachsender Technologieunternehmen mit. Vor seiner Zeit bei Auction.com war Bruce sechs Jahre lang als CFO bei SuccessFactors, Inc. tätig (mittlerweile ein SAP-Unternehmen). Während seiner sehr erfolgreichen Zeit bei SuccessFactors führte er das Unternehmen zum Börsengang, leitete es durch starkes Wachstum, sechs Firmenübernahmen und schließlich durch den Verkauf für 3,4 Mrd. Dollar an SAP. Vor seiner Zeit bei SuccessFactors war Bruce CFO verschiedener führender Softwareunternehmen wie LANDesk Software, Integral Development Corp. und FullTime Software. Außerdem war er Gründer, CFO und Vertriebsdirektor von Renaissance Software. Derzeit sitzt Bruce zudem im Vorstand von of Hightail Inc. (vormals YouSendIt), Yodlee und Answers.com.

Rick Justice

Mitglied des Verwaltungsrats

Rick Justice kam 1996 als Senior Vice President für Nord- und Südamerika zu Cisco.  Bevor er als Executive Advisor den CEO John Chambers zur Seite stand (bis zu seinem Ruhestand 2009), war er Executive Vice President of Worldwide Operations and Business Development.  In dieser Rolle war er für einen Geschäftsbereich mit über 20.000 Vertriebsmitarbeitern, Systementwicklern und anderen Angestellten verantwortlich.  Während seiner Zeit bei Cisco stieg der Umsatz von unter 2 Mrd. Dollar auf über 40 Mrd. US-Dollar. Vor seiner Zeit bei Cisco war Rick 22 Jahre lang bei Hewlett-Packard beschäftigt und war dort zuletzt für den Bereich Worldwide Enterprise Sales verantwortlich.

Rick hat einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau von der Santa Clara University sowie einen MBA von der Stanford University. Er ist Mitglied des Exekutivausschusses des Stiftungsrats der Santa Clara University war von Anfang 2008 bis 2013 zwei Amtsperioden lang stellvertretender Vorsitzender des Advisory Councils der Stanford Graduate School of Business. 

Doug Dennerline

CEO, Alfresco

Doug Dennerline ist der CEO von Alfresco. Vor seiner Tätigkeit bei Alfresco war Doug Dennerline als President von SuccessFactors tätig, wo er für den weltweiten Vertrieb, Professional Services, Marketing, Kundenerfolg, Lösungs-Consultants und strategische Beratung verantwortlich war. Doug Dennerline war auch Executive Vice President von Enterprise Sales bei Salesforce. Vor seiner Tätigkeit bei Salesforce war Doug Dennerline in verschiedenen Positionen bei Cisco tätig. Unter anderem leitete er die Webex Group als Senior Vice President der Collaboration Software Group.  Doug hat einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft der Arizona State University.

John Newton

Mitbegründer und CTO von Alfresco

John Newton blickt auf eine der längsten und einflussreichsten Karrieren auf dem Gebiet des Content Management zurück. 1990 war John einer der Mitbegründer von Documentum®. Er konzipierte und leitete die Entwicklung des führenden Unternehmens in Content Management. Die Firma wurde von EMC® übernommen. Im Verlauf der nächsten zehn Jahre erfand er viele der Konzepte, die heutzutage in der Branche verwendet werden. Zudem baute er die Marketing- und Professional Services-Organisationen von Documentum in Europa auf. John fungiert auch als Entrepreneur-in-Residence bei Benchmark Captial. John war einer der Gründungsmitglieder des Ingenieurwesens bei Ingres®, wo er an der Entwicklung der ersten kommerziellen relationalen Datenbank mitbeteiligt war. John schloss mit einem BS in Electrical Engineering and Computer Science an der University of California Berkeley ab.

John Powell

Mitbegründer, Alfresco

John Powell ist Vorstandsmitglied und Mitbegründer von Alfresco und war bis Januar 2013 CEO.  Er bringt 25 Jahre Erfahrung im Verkauf und Betrieb von Unternehmenssoftware mit. Vor seiner Tätigkeit bei Alfresco war John Powell für den weltweiten Betrieb bei Business Objects® zuständig. Während seiner Zeit bei Business Objects wuchs das Unternehmen um 50 % pro Jahr auf 415 Millionen USD und erreichte eine Marktkapitalisierung von über 6 Milliarden USD. Business Objects wurde später für 6,8 Milliarden USD von SAP übernommen. Powell gründete Business Objects UK 1991 und baute die Organisation in Großbritannien und danach weltweit zu einem der erfolgreichsten Business Intelligence-Unternehmen auf. Vor seinem Einstieg bei Business Objects war John Powell in Vertriebsmanagementpositionen bei Oracle® und Comshare® tätig. Er hat einen BS First Class der Birmingham University.